Im Salzburger Freilichtmuseum

Foto: J. Goldmann
Foto: J. Goldmann

 

Am Sonntag, den 9. September 2018 hatte das Salzburger Freilicht-museum in Großgmain wieder auf sein weitläufiges Gelände zum Großen Kinderfest eingeladen.

 

Eine der über 40 Spiel-, Bastel- und Erlebnisstationen, die für Spaß und Freude bei Groß und vor allem bei Klein am Kinderfest sorgten, war der Bastelstand der Kindergruppe „Adleraugen“ aus Bad Reichenhall.

Mit einer großen Auswahl verschiedener Naturmaterialien konnten sich die Kinder am Bastelstand kreativ austoben und Bilder, Collagen oder kleine Kranzl basteln. Dabei entstand eine beachtenswerte Vielfalt herbstlicher Kinder-Kunstwerke aus Rinde, Moos, Zapfen, leuchtend roter Hagebutten, Blüten und vieler weiterer Schätze aus der Natur.

Etwa 4200 Besucher, darunter etwa ein Drittel Kinder, strömten an diesem Tag bei herrlichem Spätsommer-Wetter in das Freilichtmuseum.

 

Auch der „Adleraugen“ -Bastelstand war ausgesprochen gut und durchgehend besucht. Doch nicht nur bei den Kindern kam das Angebot der „Adleraugen“ gut an: Zahlreiche Eltern und Großeltern griffen selbst zur Heißklebepistole und zeigten sich begeistert, mit welch simplen Geschenken aus der Natur eine solche Vielfalt an jahreszeitlicher Deko gebastelt werden kann und holten sich außerdem Anregungen, künftig gemeinsam mit den Kindern daheim mit Naturmaterial zu basteln.

Als sich schon zu Nachmittag wegen der großen Nachfrage das Angebot an Bastelmaterial am Tisch deutlich geleert zeigte, konnte vom Gelände des Freilichtmuseums dankenswerter Weise für Nachschub gesorgt werden.

Bis zum Veranstaltungsende gab's beim Adleraugen-Bastelstand keine Verschnaufpause.                                                                                                        - K.R.

                                                                

Rückblick