Besuch des Lehrbienenstandes des Imkervereins Freilassing und Umgebung e.V., Freilassing-Nord, Untereichet 7 am 21. Juli 2018


Herr Stefan Ammon, Vorsitzender des Lehrbienenstandes, führte uns in einem fundierten und fesselnden Vortrag in das faszinierende Leben der Honigbiene ein. Vieles von dem war den Teilnehmern überhaupt nicht bewusst. Entsprechend intensiv war die Diskussion, wobei die Gefährdung

dieser Spezies - Stichwort „Varroamilbe“- nicht unerwähnt blieb. Daß dann die nächsten Verwandten der Honigbiene (Wildbienen, insbesondere Hummeln) und das aktuelle Insektensterben zur Sprache kamen, war abzusehen.

Anschließend gab es noch eine zusammenfassende  Filmvorführung und einen praxisnahen Einblick von Günther Hollmotz in die Arbeit und Pflege

am Bienenstock. Vielleicht lag es am Regen oder dem „Smoker“, daß wir alle ohne Blessuren davonkamen.

 

Die Bedeutung der Honigbienen wird vielfach unterschätzt.

  • Die Bestäubungsleistung der Honigbiene hat weltweit einen Wert von etwa 150-200 Milliarden Euro
  • Honigbienen garantieren durch die Bestäubung in hohem Maße der Fruchtertrag in der freien Natur und damit auch die Ernährung vieler Wildtiere
  • Ebenso unverzichtbar ist die Bestäubungsarbeit der Wildbienen wie die Hummel. Bis zu 80% sind sie die wichtigsten Bestäubungsgaranten unserer Kultur- und Wildpflanzen

"Wenn die Bienen von der Erde verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben" (Albert Einstein)

 

Zum Abschluß gab es von Frau Ammon ein köstliches Butterbrot mit … natürlich mit Honig von eigenen Bienen.

Wir waren uns einig, diesen faszinierenden Einblick in das Leben der Bienen auf jeden Fall zu wiederholen.

- J.G.

 

P.S.:

Weitere Infos und ein Verzeichnis aller

Imker-Vereine in Bayern finden Sie unter

www.imker-bayern.de